Spaniens Fleischexporte boomen

In den ersten neuen Monaten dieses Jahres sind die spanischen Exporte von frischem und tiefgefrorenem Schweinefleisch gegenüber dem gleichen Zeitraum des Vorjahres um 24 % auf insgesamt 1,1 Mio. Tonnen gestiegen. Wichtigster Abnehmer ist China. Die Ausfuhren haben sich im Vergleich zum Vorjahr nahezu verdoppelt.

In den ersten neun Monaten dieses Jahres sind die spanischen Exporte von frischem und tiefgefrorenem Schweinefleisch gegenüber dem gleichen Zeitraum des Vorjahres um 24 % auf insgesamt 1,1 Mio. Tonnen gestiegen. Wichtigster Abnehmer ist China. Die Ausfuhren ins Reich der Mitte haben sich im Vergleich zum Vorjahr nahezu verdoppelt. Die Exporte nach China machen mit 202.000 Tonnen etwa 18 % der Gesamtexporte Spaniens beim Schweinefleisch aus.

Innerhalb Europas konnte Spanien seine Schweinefleischausfuhren ausweiten, insbesondere nach Italien und Polen. Die Exporte nach Portugal und Frankreich hingegen waren in den ersten drei Quartalen 2016 im Vergleich zum Vorjahr rückläufig. 

Ernte gut, alles gut?

Meldung verpasst? Wir verhindern, dass Sie nicht mitreden können. Tragen Sie sich jetzt für unseren Newsletter ein und wir benachrichtigen Sie über alle wichtigen Ereignisse rund um die Landwirtschaft.

Artikel geschrieben von

LANDfreund

Schreiben Sie LANDfreund eine Nachricht