Krusau

"Wildschweinzaun - nein, danke!" – Protest an der dänischen Grenze

Als "lächerlich und unnütz" haben etwa 250 Demonstranten am Samstag den dänischen ASP-Zaun bezeichnet. Sie fordern dessen Abbau.

Etwa 250 Menschen haben am Samstag entlang der deutsch-dänischen Grenze gegen den Wildschweinzaun zum Schutz vor der Afrikanischen Schweinepest (ASP) protestiert. Nach Informationen des NDR kamen die Demonstranten aus beiden Ländern.

Unter dem Motto "Wildschweinzaun - nein, danke“ habe es am frühen Nachmittag im dänischen Krusau mehrere Kundgebungen gegeben, anschließend wanderten die Demonstranten entlang des Wildschweinzauns bis zum Grenzübergang Schusterkate an der Flensburger Förde.

Wie der NDR weiter berichtet, bezeichneten die Organisatoren der Demo den Zaun als "lächerlich und unnütz". Sie fordern den dänischen Staat dazu auf, den rund 70 Kilometer langen Wildschweinzaun an der Grenze zu Schleswig-Holstein wieder abzubauen. Er war am 2. Dezember 2019 fertiggestellt worden.

NDR-Bericht ansehen